2014

Unsere Weihnachtsfeiern

Unsere ersten Weihnachtsfeiern haben wir aufgrund der großen Nachfrage zweigeteilt. Die Erwachsenen feierten freitags und die Kinder sonntags. Die Trainer Rita, Silke, Steffi, Nadia und Daniel erhielten jeweils ein kleines Präsent vom Verein. Unsere "Helfer für alles" Familie Perschbacher überraschte dann noch mit kleinen Präsenten :-)

Die Stimmung zeigte mal wieder, wie familiär unser Verein "gelebt" wird. In den wenigen Monaten haben wir als Gemeinschaft viel bewegt. DANKE an alle!!!!


Jahresabschlusstraining - DANKE Schahrzad Mansouri

Wieder einmal bewies Schahrzad Mansouri einmal mehr ihr Spitzenniveau. Alle zeigten sich begeistert von den 1,5 Stunden Training der Extraklasse. Ein wahrlich gelungener Jahresabschluss. Nach dem Training gab es ein gemeinsames Abschlussessen der Trainerinnen mit Schahrzad.

Gewinner "Großer Stern des Sports" 2014 in Bronze

Wir wurden für unsere Kinder- und Jugendarbeit, insbesondere unserer Gewaltschutzarbeit, mit dem großen "Stern des Sports" 2014 in Bronze ausgezeichnet (Gewinner im Wetteraukreis) und sind somit auch für den Landesentscheid SILBER nominiert.

Zeit DANKE zu sagen:
Ohne unsere megatollen Mitglieder und Sabine Schmaus mit ihrem Team vom INJOY Limeshain wäre dieser Preis so nicht möglich! Wir sind froh, mit EUCH unseren Sport (er)leben zu dürfen :-) Silke & Rita

 

Die Auszeichnungen "Sterne des Sports" werden auf kommunaler, Landes- und Bundesebene vergeben. Eine Jury aus Vertretern des Sports, der Bank, der Kommune und der Medien bewertet anhand eines Punktesystems die eingegangenen Bewerbungen. Auf kommunaler Ebene werden die Vereine mit den "Sternen des Sports" in Bronze ausgezeichnet. Bedingung ist das Erreichen einer Mindestpunktzahl. Jeder Verein, der diese Punktzahl erreicht, wird bei einer offiziellen Veranstaltung der Volksbanken und Raiffeisenbanken mit dem "Stern des Sports" in Bronze ausgezeichnet. Der Verein mit der höchsten Punktzahl erhält den "Großen Stern in Bronze", verbunden mit einer Geldprämie, und nimmt an der Landesausscheidung teil.  Auf Landesebene werden alle Träger des "Großen Sterns in Bronze" wiederum von einer Jury bewertet. In Anlehnung an das Punkteverfahren auf der kommunalen Ebene werden die "Sterne des Sports" in Silber und der "Große Silberne Stern" vergeben. Hier winken den Trägern des "Großen Silbernen Sterns" wiederum attraktive Geldprämien. Die mit den "Großen Silbernen Sternen" ausgezeichneten Vereine vertreten die Länder schließlich auf Bundesebene. Eine namhafte Jury entscheidet nach dem bereits skizzierten  Verfahren über die "Sterne des Sports" in Gold und den "Großen Goldenen Stern" des jeweiligen Jahres. Im Rahmen einer festlichen und medienwirksamen Veranstaltung werden die Auszeichnungen vorgenommen und die hoch dotierten Geldpreise überreicht.




Fa. Lovatex sponsert Kenko Karate

Wir danken der Firma LOVATEX, Altenstadt-Waldsiedlung, für die Unterstützung unserer Kindergruppen. Die Kindersicherheitswesten werden für unsere Gewaltschutztrainingsstunden benötigt.

Die Warnwesten nutzen für unsere Kinder beim Präventionstraining in 2015 :-)


Lovatex beweist damit, dass sie mit uns soziale Verantwortung in der Region übernehmen. DANKE!!!!

9. Karatecamp Fuerteventura 2014

Ulrike Bischoff, Silke und Rita Nowakowsky beteiligten sich in diesem Jahr am Karatecamp Fuerteventura bei Schahrzad Mansouri, 5. DAN und Sigi Hartl, 5. DAN. Täglich 4 Stunden Karate auf Weltniveau standen auf dem Programm. Daneben waren natürlich Fitnessstudio, Wellness-Bereich, mehrere Pools und natürlich das Meer auf der Tagesordnung. Sportmassagen erleichterten das anstrengende Sportprogramm bei Temperaturen um 30 Grad Celsius. Umfangreicher Service des Robinson Club Esquinzo Playa wurden ebenso erfreut in Anspruch genommen wie das tägliche Entspannen in der Sauna. Für das 10. Karatecamp Fuerteventura haben sich schon jetzt noch mehr Teilnehmer des Kenko Karate Dojo Limeshain angemeldet. Generell werden viele Freunde aus der Karatewelt an dem 10-jährigen Jubiläumslehrgang 2015 teilnehmen. Die Anfragen sind enorm. Die sonst etwa 90-100 Teilnehmer dürften weit übertroffen werden. Beide Lehrgangsleiter, Schahrzad Mansouri und Sigi Hartl, sind DIE Aushängeschilder und langjährige Bundesjugendtrainer des Deutschen Karate Verbandes (DKV).


Dagmer - Unsere neue DAN-Trägerin

Dagmar Hohmann-Schäfer beweist, dass trotz körperlichem Handicap sportliche Ziele erreicht werden können. Sie ist seit Gründung des Kenko Karate Dojo Limeshain e. V. im Verein und arbeitete zielstrebig mit ihren Trainerinnen Silke und Rita Nowakowsky auf ihre Ziel - dem schwarzen Gürtel - entgegen. Jetzt konnte sie beim Lehrgang mit Schahrzad Mansouri und Sigi Hartl in Laupheim ihren begehrten Schwarzgurt aus den Händen ihrer Vorbilder in Empfang nehmen. Beider Prüfer sind DIE Aushängeschilder und langjährige Bundesjugendtrainer des Deutschen Karate Verbandes (DKV). Die mehrfachen Weltmeister sind darüber hinaus auch Gründungsmitglieder des Kenko Karate Dojo Limeshain. Eine große Ehre für das Dojo und wahrlich nicht die Regel. Dagmar wurden sehr gute Leistungen bescheinigt und dabei hat sie seit Jahren gesundheitliche Einschränkungen in der Hüfte. Ein Grund für sie damals in den Karateverein Limeshain zu wechseln. Sie begann 2002 mit Karate und seither ist die japanische Sport- und Lebensart ihr Begleiter. In der Vorbereitung besuchte sie auch zusammen mit Silke und Rita die Trainingseinheiten bei Schahrzad im Karate Studio Eastend 52 Frankfurt-Offenbach. Dagmar scheute keinen Aufwand, eine stetige Leistungssteigerung war ihr Erfolgsgarant und so wurde sie jetzt die erste neue Meisterschülerin im Dojo.


Gewaltschutztraining für Mädchen und Frauen, Teil 2 (Rund um's Auto)


Sicherheit im Parkhaus und am/im Auto waren Themen des zweiten Workshops des Gewaltschutztrainings für Mädchen und Frauen.  Wie verhalte ich mich im Parkhaus, an dunklen Stellen, bei der Annährung zum Auto und letztendlich im Auto. So gab es für einige Teilnehmerinnen Überraschungen, wie sie tatsächlich bei Stresssituationen reagieren. Alltäglich Abläufe wurden kritisch hinterfragt und aus sicherheitsrelevanten Gesichtspunkten beleuchtet. Aha-Effekte gab es dann zu genüge - doch auch der Spaß kam nicht zu kurz. Auch hier standen die Herzfrequenzzone und der eigene Atem im Focus. Praktische Übungen zum Erhalt der Handlungsfähigkeit in Extremstressnotlagen waren auch hier wieder eines der Hauptthemen. Bei ihren Präventionsangeboten achten Silke und Rita Nowakowsky auf die Empfehlungen der Polizei. Entsprechende Aus- und Fortbildungsveranstaltungen und Lizenzen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) besitzen sie. Zudem war Silke N. bis 2012 Präventionsbeauftragte  des Hessischen Fachverbandes für Karate (HFK) und Ansprechpartner für die Thematik "Sexualisierte Gewalt im Sport" des Deutschen Karate Verbandes (DKV). Beide Ämter ermöglichten ihr zahlreiche Teilnahmen an Tagungen und Seminaren zu dem Themenkomplex "Gewaltschutz". Des Weiteren ist der Verein Kooperationspartner des Bund Deutscher Kriminalbeamter, LV Hessen. Ein weiterer Garant für eine erfolgreiche Präventionsarbeit im Verein.


Silke & Rita zertifizierte Karatelehrerinnen

Silke und Rita Nowakowsky haben die Ausbildung zum universitätszertifizierten Gesundheitstrainer der Goethe-Universität-Frankfurt/DDA erfolgreich absolviert.

Gewaltschutztraining für Mädchen und Frauen - Grundmodul 2014

Im Juli und August fand das Grundmodul des Gewaltschutztrainings für Mädchen und Frauen statt.  Der Kurs des Kenko Karate Dojo Limeshain e. V. war ausgebucht und zeigt den Bedarf in der Region an dieser Thematik. Silke Nowakowsky, hauptberuflich als Kriminalhauptkommissarin tätig, führte gemeinsam mit Rita Nowakowsky durch das Grundmodul. Nach dem Einstiegsthema "Gewalt" ging es über Opfer-/Tätertypologie, Aufräumen von Mythen, Schutzbereiche, Bedeutung Gegenwehrverhalten, Alltagsgegenstände zur Selbstverteidigung über in praktische Übungseinheiten. Es gab viele Aha-Effekte und für viele erstmaliger Berührungspunkt mit diesen Themen.

Einfühlsam und mit viel Fingerspitzengefühl schafften es die Gewaltschutztrainerinnen, Silke und Rita, die Teilnehmerinnen aus der Komfortzone ( Wohlfühlbereich) in die für viele noch neue Lernzone (bzw. Wachtumszone). Wer wollte, durfte sich an die Panikzone herantasten und Neues über den Zusammenhang zwischen Herzfrequenzzone und den eigenen Atem lernen. Praktische Übungen zum Erhalt der Handlungsfähigkeit in Extremstressnotlagen bildeten den Abschluss des Grundmoduls und gaben einen ersten Einblick in die geplanten Fortbildungsmodule. Dort werden Themen  wie beispielsweise "Verhalten im/am Auto/Tiefgarage", Stalking, Sexualdelikte, Bodenkampf, Verhalten in Ernstkampfsituationen u.v.m. thematisiert werden. Erfreulich auch die Einlassung einer Teilnehmerin, welche kurz vor der letzten Trainingseinheit durch eine betrunkene Person in Mittelhessen verfolgt wurde und sich durch die Anwendung von Verhaltenstipps aus dem laufenden Workshop selbst aus dieser Situation befreien konnte.

Kumite-Weltmeisterin Silvia Sperner zu Gast

Bundeskadermitglied und Weltmeisterin im Kumite (Freikampf), Silvia Sperner, gab ein Gast-Training im Kenko Karate Dojo Limeshain e. V. Sie bot ein für Anfänger, Fortgeschrittene und Meistergrade interessantes und abwechslungsreiches Training. Silvia ist mit den Trainerinnen Silke und Rita Nowakowsky und machte dies, trotz eines durch die anstehende Weltmeisterschaft vollen Terminkalenders, möglich.


Die sympathische Polizeikommissarin der Sportfördergruppe Polizei Hessen wird zukünftig öfters nach Limeshain reisen und ein Kumite-Special-Training für die Mitglieder des Kenko Karate bieten. Mit dieser Kooperation gelang Silke und Rita Nowakowsky ein weiterer Meilenstein für eine erfolgreiche Vereinsarbeit. So haben die beiden bereits eine Kooperation mit den mehrfachen Weltmeistern und langjährigen Bundesjugendtrainern, Schahrzad Mansouri und Sigi Hartl, getroffen. Die beiden Aushängeschilder des Deutschen Karate Verbandes (DKV) in der Disziplin Kata (Formenlauf) werden zukünftig das Jahresabschlusstraining des Vereins leiten. Des Weiteren wird der Verein einmal im Jahr mit Ihnen einen Lehrgang veranstalten.


Wir sind offizieller Kooperationspartner des Bund Deutscher Kriminalbeamter in Sachen Selbstverteidigungs- und Gewaltschutztraining

Am 09.07.2014 wurden die ersten Präsente des Kooperationspartner Bund Deutscher Kriminalbeamter, LV Hessen, an die Kindergruppen des Kenko Karate Limeshain e. V. übergeben. Der BdK unterstützt zukünftig mit Sach- und Geldspenden die Präventionsarbeit im Verein. Landesvorsitzende Günter Brandt hatte sich vorab über die Präventionsarbeit im Verein genau informiert und zeigte sich hoch erfreut. So werden den Kindern von BdK-Mitgliedern Sonderkonditionen eingeräumt und im nächsten Jahr wird es ein gemeinsames Kindertrainingscamp geben. "Gerade für die Kindergruppen im Verein ein ziel- und zukunftsorientierter Schritt in die richtige Richtung!" so die Trainerin und hauptberufliche Kriminalhauptkommissarin Silke Nowakowsky.

Aus diesem Anlass ließ es sich auch Bürgermeister Adolf Ludwig nicht nehmen, den noch jungen Verein zu besuchen. Er zeigte sich begeistert von den Selbstbehauptungs- und Gewaltschutzprojekten des Vereins. Im Beisein des Bürgermeisters bedankten sich die Trainerinnen Silke und Rita Nowakowsky auch bei Sabine Schmaus, welche dem Verein in den Räumen des INJOY Limeshain eine Heimat bietet. Auch Sascha Dickert wurde für seine vollumfängliche Betreuung gedankt. Danach durften sich die Ehrengäste von dem zielorientierten Training überzeugen. Den Kindern stand der Spaß und die Freude ins Gesicht geschrieben. Bei ihren Präventionsangeboten achten Silke und Rita Nowakowsky auf die Empfehlungen der Polizei.

Rita Nowakowsky gewinnt Saar Masters 2014

Rita Nowakowsky  gewann am Wochenende überraschend die Saar Masters 2014 in Wellesweiler. Bereits in den Vorrunden begeisterte sie das Publikum und Coach Silke Nowakowsky durch starke Techniken in ihren Kata-Darbietungen. Kata ist neben Kumite (Kampf) die zweite Disziplin im Karate und man versteht hierunter den Formenlauf. Eine Abfolge festgelegter Techniken. In einem teilnehmerstarken Feld unterteilt in zwei Pools war der Sieg in einer wetterbedingt aufgeheizten Halle kein Zuckerschlecken. Nach den Vorrunden dominierte sie auch die Halbfinalbegegnungen und zum Schluss das Finale. Eine technisch einwandfrei vorgeführte Kata Gojushiho Sho ließ keinen Zweifel aufkommen und so gewann Rita -wie zuvor auch alle anderen Runden - mit der Maximalwertung 5:0! 

Doppel-Silber zum Vereinsstart beim Seat Cup 2014

Am vergangenen Wochenende starteten Daniel Zerabib, Silke und Rita Nowakowsky beim Internationalen Seat Cup in Saarwellingen. Alle drei sind die Trainer des neu gegründeten Vereins Kenko Karate Dojo Limeshain e. V. In teilnehmerstarken Gruppen mussten alle drei ihre Leistungen konsequent abfordern. Silke, bis dato auf dem 3. Platz, musste verletzungsbedingt den Wettkampf abbrechen. Das Handicap nach dem letztjährigen Motorradunfall war zu groß. Doch Rita und Daniel gingen zielgerichtet dem Weg zum Siegertreppchen weiter. Beide konnten sich mit starken Leistungen durch die Vorrunden in das jeweilige Finale vorkämpfen. Mit sehr knappen Entscheidungen unterlagen sie dann jedoch leider. Doch mit diesen Leistungen war es verdient Silber und hinterließen so einen hervorragenden Eindruck bei der Konkurrenz.


Tag der offenen Tür im INJOY Limeshain - Wir beteiligten uns :-)

Am 29.03.2014 feierte INJOY Limeshain den Tag der offenen Tür. Kenko Karate Dojo Limeshain e. V. beteiligte sich an dieser Aktion, fand doch der neue Karate Verein bei INJOY in Limeshain eine neue Heimat. Trotz bestem Wetter folgten zahlreiche Neuinteressierten und Karate-Sportler aus den umliegenden Vereinen dem Ruf der beiden lizenzierten Trainerinnen Silke und Rita Nowakowsky. Die beiden führten ein Training durch, welchem jedem Niveau gerecht wurde. Daneben wurden Sportler und Zuschauer im Rahmen der Aktionen "Kinder stark machen" und "Sport ohne Alkohol" sensibilisiert. Die Kinder erhielten neben Spielen, Ballons, diverse Kleinigkeiten auch T-Shirts geschenkt. Die Eltern wurden mit zahlreichen Informationsbroschüren versorgt. Dem Verein sind Gewalt- und Suchtpräventionsmaßnahmen sehr wichtig und finden immer wieder Einfluss in das tägliche Training oder in zusätzliche Kursangebote bzw. Workshops.

1. Training am 19. März 2014